Gö-Wald-Party #21! Finalfragen zum Selber-raten

Für alle, denen die Fragen in der letzen Finalrunde der GöWald-Party zu schnell waren oder die ihr Wissen noch einmal selbst testen wollen, hier die knallharte Challange des Göcathlon aus den Rubriken „Allgemeine alpine Geschichte“, „Entwicklung des Sportkletterns“, „Vertikale Helden“ und besonders „Unnützes Nerd-Wissen“. Viel Spaß beim Knobeln!

  1. Nenne einen der vier Muskeln, die zusammen die sogenannte „Rotatorenmanschette“ bilden.
  2. Wie heißt die amerikanische Kletterlegende, die die meisten Erstbegehungen in Nordamerika gemacht hat?
  3. Wie alt ist er? Über 80 oder über 90?
  4. Wie heißt die Route, die Thomas und Alexander Huber 1995 im Yosemite erstmals frei klettern konnten?
  5. Wie haben Güllich/Albert/Sykora ihre Erstbegehung am Nameless Tower im Karakorum genannt?
  6. Wie heißt die Band, die den namensgebenden Titelsong einspielte?
  7. In welcher Route malte Kurt Albert 1975 seinen berühmten ersten „Roten Punkt“?
  8. Welche Route war die erste Route im 9. Grad in Norddeutschland?
  9. Wer hat sie erstbegangen?
  10. Welches Ringband ist statistisch gesehen das meist von Rupturen betroffene? A2 oder A3?
  11. Zu welchem kletternden Fingerspezialist muss man dann gehen?
  12. Wo sitzt er?
  13. Was wird er einem empfehlen?
  14. Wie heißt die umstrittene Route, für die Bernabé Fernandez 2003 den Grad 9b+ aussprach?
  15. In welchem spanischen Klettergebiet liegt sie?
  16. Wie hieß der berühmteste Hüttenwart der Oberrheintalhütte?
  17. Wie lautet der berühmte Oberreintalgruß?
  18. Wie heißen die drei großen Nordwände der Alpen?
  19. Welche Routen gehören zur sogenannten Triologie schwerer alpiner Sportkletterrouten?
  20. Wie lauten ihre Erstbegeher?
  21. Wie lautet der bürgerliche Name des französischen Kletterers, den man „Spiderman“ nennt.
  22. Wer kletterte die Nose am El Capitan erstmals frei?
  23. Wie hieß ihr Sicherungspartner?
  24. Welchem europäischen Kletterer gelang 2014 die vierte freie Wiederholung?
  25. Welcher 8000er wurde als erstes bestiegen? Annapurna oder Daulaghiri?
  26. In welchem Jahr?
  27. Durch wen?
  28. Was versteht man im Klettersport unter einem „Bong“?
  29. In welchem Jahr komplettierte Reinhold Messer die Besteigung aller 14 Achttausender?
  30. Mit der Besteigung welches Berges?
  31. Wer gilt als Pionier des modernen Boulderns?
  32. In welchem spanischen Klettergebiet war Toni Arbonés Hüttenwart?
  33. Wie heißt der bekannte Bildband von Heinz Zak, der 1995 bei Rother erschienen ist?
  34. Und wie heißt das 1988 erschienene Pendant von Glowacz/Wiesmeier
  35. Welche Route war die erste Route im glatten 10. Grad in Deutschland und weltweit?
  36. Wie alt war Güllich, als er sie 1984 erstbeging?
  37. Wofür steht die Abkürzung „R.U.R.P.“?
  38. Welche Wand konnten Jorgeson/Caldwell 2015 erstmals frei Klettern?
  39. Wer gratulierte ihnen im Anschluss per Twitter?
  40. Welche Südwand der Dolomiten erinnert an süßen Brotaufstrich?
  41. Welche Route konnten Heinz Mariacher und Luisa Iovanne 1982 an der Marmolada erstbegehen?
  42. Wie heißt das Bouldervideo von Jerry Moffat und Ben Moon?
  43. Wie lauter der letzte Satz im Video?
  44. Welchen 8A-Boulder begeht Ben Moon im Video?
  45. In welchem Sektor in Fontainebleau liegt er?
  46. Wie heißen die röhrenförmigen mobilen Sicherungsgeräte zum Abdecken großer Rissbreiten?
  47. Wie lautet der umgangssprachliche Name für das Kultbuch „Im Extremen Fels“?

 

P.S.: Die Antworten posten wir demnächst

Advertisements

Schon wieder: Neue Routen und Haken in Arenshausen

Die Felsasseln waren wieder fleißig; Es gibt wieder zwei neue Touren im Steinbruch Arenshausen: Die „Techno-Schnucke“, 7+ (Der Kiefer wippt im Takt) und „Sandstein Hedonismus“, 8-.

Die „Krumme Wurst“ kann man nun auch wieder klettern, nachdem der Rosenbusch mitten in der Tour etwas zurück geschnitten wurde. Und „Hack Sabbath“ hat einen zusätzlichen Haken bekommen, damit man sich nicht mehr zu Tode fürchten muss (oder einen Grounder macht).

Der aktualisierte Topo liegt weiterhin hier. Viel Spaß!

Gö-Wald-Party #21 ! 2017 – Nachlese und Fotos

Der Wetterbericht für den Samstag und der viele Regen in den Tagen davor ließen einen ja eher skeptisch nach Thalwenden reisen… Aber alle, die sich nicht haben abschrecken lassen, wurden sehr positiv überrascht!!! Kaum hatte die legendäre Kaffeebar im Wiesental Stellung bezogen, wurde das Wetter gut.

Die ursprünglich am Fels geplanten Spiele, der „Göcathlon“, wurde im Bereich der Kaffeebar gestartet: Felsarten mussten ertastet werden, „Clipsticker“ konnten zeigen, ob sie eine „ruhige Hand“ haben und Climbing-Historiker konnten ihr Wissen gegen Dr. Meth zur Geltung bringen.

Am Fury-Block entwickelte sich danach geradezu Happening-Stimmung, denn die Bedingungen am Fels waren zur großen Überraschung prächtig! Unglaublich? Aber wahr!

goewald07_mh_klein

Dass der Abend zu einem kuscheligen T-Shirt-Event wurde, hatte sich Dank Camping-Vater Erichs Umbaumaßnahmen bereits im Vorfeld angekündigt… Die beiden Pizza-Öfen leisteten dabei wahrlich ganze Arbeit.

goewald_08_sr_klein

Für die Finalteilnehmer am Göcathlon wurde es nach der Speisung dann sogar noch schweisstreibend, denn wer die besten Preise und den Gewinner-Lorbeerkranz ergattern wollte, musste sich phasenweise etwas anstrengen. Den noblen Preisspendern, der Bergsportzentrale Hannover, SFU Hannover und AustriAlpin sei an dieser Stelle herzlich gedankt!!!

Cocktail-Bar und Disco sorgten hinterher bis in die frühen Morgenstunden für einen weiteren Hitzeschub, denn es wurde heftig getanzt.

goewald13_sr_klein

Am Sonntag wurden dann nochmal alle mit bestem Kletterwetter belohnt – wir hatten viel Spaß, hoffen, dass es euch auch so ging, und freuen uns schon auf Folge #22…

Nochmal vielen Dank an alle fleißigen Kuchenbäcker*Innen, Kaffeebar-Jongleure oder alle die „mal eben“ mit angepackt haben. Ohne euch ginge es nicht!

(Fotos von Silke Rokitta / Markus Hutter / Wibke Hübenthal)

GöWald-Party 2017: Kulinarisches und Preise

Ein kleines Update zum Essensangebot auf der Party 2017:
– Pizza aus dem Holzofen (kann nach eigenem Gusto zusammengestellt werden): fleischig € 8.- / vegetarisch € 7.-
– Vom Grill: Thüringer Bratwurst mit Salatbeilage € 3.50 / Steak mit
Salatbeilage € 5.50
Getränke: Bitte verzichtet darauf, eigene Getränke ins Partyzelt mit zu bringen, es ist für alles gesorgt und die Preise sind sehr freundlich gerechnet…

Das Partyzelt wurde von Campingplatzbesitzer Erich neu strukturiert und umgebaut. Es wird nun auch bei unsicherem Wetter gemütlich warm werden (beheizt von 2 Pizzaholzöfen)

Bis Samstag dann,

Euer Party-Team

Harz Grit auf der GöWald-Party 2017

Was kann härter sein als „Hard Grit„?! Vielleicht nur der norddeutsche Granit? Der Kletterfilm-Klassiker „Harz Grit“ zeigt Szenen aus dem Land der Wollsackverwitterung, des Fichtendickichts und der blutenden Hände. Und wir zeigen den Film auf der GöWald-Party.
Und, pssst, nicht verraten: Es wird supersecreetlimitededition Harz Grit Shirts geben. Aber wisst ihr nicht von mir…