🌞 Das Party-Wetter wird gut! 👍

vorhersage

Das Wetter zeigt sich sommerlich dieses Wochenende und auch der Freitag sieht gut aus. Das spricht für trockenen Fels und bestes „Draußen-Wetter“, also schnappt euch Radl, Auto oder Bahn und nix wie ab zu Göttinger Wald Party! Wir backen schon mal Kuchen, polieren die Outdoor-Macchiato-Gläser und heizen die Boxen und den Grill für euch vor!

Hier nochmal die originale Meldung, das Update und Informationen zum Bouldern und Klettern direkt im Gebiet und drum herum.

Advertisements

Party-Update

1. WILD COUNTRY – Kletterschuhtest

Bekannt durch ihre legendären Friends, die Anfang der 80er Jahre auf den Markt gekommen waren, ist die Marke nun auch in den umkämpften Kletterschuhbereich eingestiegen. Das innovative Sohlensystem, übrigens vom Premium-Reifen-Hersteller MICHELIN entwickelt, verspricht allerbeste Werte, was Reibung und Abnutzung betrifft !
Kommt mit uns bouldern und testet die Formel 1 Sohle !!!
Bringt bitte ein adäquates Pfand (Ausweis) mit, denn wir wollen die Schuhe zurückhaben…
Verleih neben der Kaffee-und Kuchenbar im Wiesental!

2. Im WIESENTAL warten noch immer einige harte Boulderprojekte auf ihre Erstbegehung…

Es wäre toll, wenn wir gemeinsam das eine oder andere Projekt knacken könnten – in Teamarbeit und mit vielen Matten finden wir hoffentlich endlich mal Lösungen. Kommt zahlreich und wir feuern uns gegenseitig an…
WILD COUNTRY hat einige Preise für Begehungen in diesem Rahmen zu Verfügung gestellt!!!
Zeitplan zum Ablauf wird beim Schuhverleih ausgehängt.

3. ABENDESSEN kommt in diesem Jahr vom Grill !

Grillspezialitäten auch für Vegetarier und div. Beilagen stehen im Angebot. (wer selber grillen möchte, muss dies bitte beim Zelt oder Auto erledigen – auf unserem grossen Grill ist dafür kein Platz vorhanden, sorry…)

4. GETRÄNKE

sind in breiter Auswahl am Partyzelt vorhanden! Der Platzbetreiber stellt uns seine Partylocation freundlicherweise kostenlos zu Verfügung – als Gegenleistung möchte er bitte seine Getränke (zu freundlichen Preisen) verkaufen. Bringt bitte keine eigenen Getränke mit zur Partyhütte… Danke!
Wir freuen uns auf euch! Kommt in Scharen und feiert mit uns bis in die „Puppen“.

🎉 Let`s dance! 🎶

Bild

🎉 GöWald-Party 2018 steigt am 08.09. in Thalwenden 🎶

Am 08.09. diesen Jahres ist es wieder soweit und die wohl beste Kletter-Sause des Nordens steigt auf dem Campingplatz in Thalwenden / Thüringen.

Das diesjährige Programm sieht in etwa wie folgt aus:

  • Ab ~11 Uhr steht wieder die original GöWald Kaffee- und Kuchen-Bar im Boulderparadies Wiesental (5 Gehminuten vom Camping Bergwiese in Thalwenden). Dort gibt es leckeren Outdoor-Espresso und -Latte-Macchiato und selbstgebackenen Kuchen für den Starkstrom zum Durchstieg.
  • Zusätzlich gibt es für euch dieses Jahr dort vor Ort auch die Möglichkeit die brandneuen Kletterschuhe von Wild Country an zu testen.
  • Ab 19 Uhr beginnt dann die Party auf dem Campingplatz Bergwiese in Thalwenden (Anfahrt). Der Wirt sorgt wieder für die Verpflegung mit leckerem fleischigem und vegetarischem Grillgut und diversen perlenden Kaltgetränken. Zusätzlich kann man dort mit einem Cocktail von unserer Cocktailbar die Feier einläuten.
  • Unsere Ein-Mann-Merchandise-Abteilung hat mal wieder tolle neue und alte Siebdruckdesigns aufgelegt, damit ihr euch stilecht einkleiden könnt.
  • Früh am Abend werden wir (diesmal wirklich) den legendären Granit-Schwerkletter-Film „Harz Grit“ zeigen – Unglaubliche Durchstiege, haarsträubende Stürze und blutige Fingerkuppen erwarten euch!
  • Etwas später wird es natürlich auch wieder ein paar nette Spielchen geben, bei denen ihr diverse Sachpreise unserer Sponsoren gewinnen könnt. Es lohnt also mit zu machen!
  • Im Anschluss startet dann die Disco mit jeder Menge gemischter IndieFunkDiscoElectroSwingSkaPunkRock-Musik, damit ihr endlich die durchgeklettertern Beine bis in die Puppen ausswingen könnt.

Kommt vorbei und bouldert und feiert mit uns!

Achtzig Achter in einem Jahr

Der Göttinger Wald hat ja bekanntermaßen eine Tradition etwas schräger, nicht ganz ernst gemeinter und ernst zu nehmender Wettkämpfe und Kletteraktionen. In diese Serie reiht sich auch folgender Bewerb ein:

Die Jahreszahl 2018 (in Worten: Zweitausend-Acht-Zehn) fordert lautmalerisch ja geradezu den Bezug zum achten Klettergrad heraus! Und im Göttinger Wald gibt es davon eine recht große Anzahl an Routen. Was liegt also näher, als zu versuchen 80 Achter in 2018 zu klettern!?

Das ist doch die Chance, ewig Unberührte zu umwerben, Hasslieben neu zu entfachen, Benchmark-Routen neu zu entdecken und sich insgesamt motivieren zu lassen, viel schwer zu klettern! Denn das lasst Euch gesagt sein, auf der Liste sind so einige Nüsse, die es zu knacken gilt! Und es gilt nur, was dieses Jahr (wieder) geklettert wird!

Auf diese Weise wird zugleich eine solide Basis gelegt für weitere Wettkämpfe der Superlative, denn was kommt wohl im Jahr 2019???

Alle Infos zum (selbstverständlich inoffiziellen) Wettkampf, zur Anmeldung und den zu kletternden Routen findet ihr unter www.achtzigachter.de.

Gö-Wald-Party #21! Auflösung der Finalfragen

Hier also wie versprochen die Auflösung – nach bestem Wissen und Gewissen.

  1. Musculus supraspinatus (oberer Schultergrätenmuskel), Musculus subscapularis, Musculus infraspinatus, Musculus teres minor
  2. Fred Beckey
  3. 94 Jahre
  4. Salathe-Wall
  5. Eternal Flame
  6. The Bangles
  7. Adolf Rott Gedenkweg, Streitberger Schild
  8. Schulterweg, Drachenwand
  9. Milan Sykora
  10. A2
  11. Dr. Volker Schöffel
  12. Bamberg
  13. Weiterklettern (nicht wirklich ernstgemeint!)
  14. Chilam Balam
  15. Villanueva del Rosario
  16. Fischer Franz (Charly Werle wäre auch akzeptabel!)
  17. H.M.L.A.A.
  18. Eiger, Matterhorn, Grades Jorasses
  19. Silbergeier, Kaisers neue Kleider, End of Silence
  20. Beat Kammerlander, Stefan Glowacz, Thomas Huber
  21. Alain Robert
  22. Lynn Hill
  23. Brooke Sandahl (Steve Sutton bei der Begehung an einem Tag)
  24. Joerg Verhoeven
  25. Annapurna
  26. 1950
  27. Franzosen (Maurice Herzog, Louis Lachenal)
  28. Einen richtig großen Schlaghaken!
  29. 1986
  30. Lhotse
  31. John Gill
  32. Siurana
  33. Rock Stars
  34. Rocks around the world
  35. Kanal im Rücken
  36. 24 Jahre (genau an seinem Geburtstag, am 24. Oktober 1984)
  37. Realized Ultimate Reality Piton
  38. Dawn Wall
  39. Barack Obama
  40. Marmolada
  41. Moderne Zeiten
  42. The Real Thing
  43. „And now: Party in Paris“
  44. Karma
  45. Franchard Cusinière
  46. Big Bros
  47. Pause Extrem

 

Gö-Wald-Party #21! Finalfragen zum Selber-raten

Für alle, denen die Fragen in der letzen Finalrunde der GöWald-Party zu schnell waren oder die ihr Wissen noch einmal selbst testen wollen, hier die knallharte Challange des Göcathlon aus den Rubriken „Allgemeine alpine Geschichte“, „Entwicklung des Sportkletterns“, „Vertikale Helden“ und besonders „Unnützes Nerd-Wissen“. Viel Spaß beim Knobeln!

  1. Nenne einen der vier Muskeln, die zusammen die sogenannte „Rotatorenmanschette“ bilden.
  2. Wie heißt die amerikanische Kletterlegende, die die meisten Erstbegehungen in Nordamerika gemacht hat?
  3. Wie alt ist er? Über 80 oder über 90?
  4. Wie heißt die Route, die Thomas und Alexander Huber 1995 im Yosemite erstmals frei klettern konnten?
  5. Wie haben Güllich/Albert/Sykora ihre Erstbegehung am Nameless Tower im Karakorum genannt?
  6. Wie heißt die Band, die den namensgebenden Titelsong einspielte?
  7. In welcher Route malte Kurt Albert 1975 seinen berühmten ersten „Roten Punkt“?
  8. Welche Route war die erste Route im 9. Grad in Norddeutschland?
  9. Wer hat sie erstbegangen?
  10. Welches Ringband ist statistisch gesehen das meist von Rupturen betroffene? A2 oder A3?
  11. Zu welchem kletternden Fingerspezialist muss man dann gehen?
  12. Wo sitzt er?
  13. Was wird er einem empfehlen?
  14. Wie heißt die umstrittene Route, für die Bernabé Fernandez 2003 den Grad 9b+ aussprach?
  15. In welchem spanischen Klettergebiet liegt sie?
  16. Wie hieß der berühmteste Hüttenwart der Oberrheintalhütte?
  17. Wie lautet der berühmte Oberreintalgruß?
  18. Wie heißen die drei großen Nordwände der Alpen?
  19. Welche Routen gehören zur sogenannten Triologie schwerer alpiner Sportkletterrouten?
  20. Wie lauten ihre Erstbegeher?
  21. Wie lautet der bürgerliche Name des französischen Kletterers, den man „Spiderman“ nennt.
  22. Wer kletterte die Nose am El Capitan erstmals frei?
  23. Wie hieß ihr Sicherungspartner?
  24. Welchem europäischen Kletterer gelang 2014 die vierte freie Wiederholung?
  25. Welcher 8000er wurde als erstes bestiegen? Annapurna oder Daulaghiri?
  26. In welchem Jahr?
  27. Durch wen?
  28. Was versteht man im Klettersport unter einem „Bong“?
  29. In welchem Jahr komplettierte Reinhold Messer die Besteigung aller 14 Achttausender?
  30. Mit der Besteigung welches Berges?
  31. Wer gilt als Pionier des modernen Boulderns?
  32. In welchem spanischen Klettergebiet war Toni Arbonés Hüttenwart?
  33. Wie heißt der bekannte Bildband von Heinz Zak, der 1995 bei Rother erschienen ist?
  34. Und wie heißt das 1988 erschienene Pendant von Glowacz/Wiesmeier
  35. Welche Route war die erste Route im glatten 10. Grad in Deutschland und weltweit?
  36. Wie alt war Güllich, als er sie 1984 erstbeging?
  37. Wofür steht die Abkürzung „R.U.R.P.“?
  38. Welche Wand konnten Jorgeson/Caldwell 2015 erstmals frei Klettern?
  39. Wer gratulierte ihnen im Anschluss per Twitter?
  40. Welche Südwand der Dolomiten erinnert an süßen Brotaufstrich?
  41. Welche Route konnten Heinz Mariacher und Luisa Iovanne 1982 an der Marmolada erstbegehen?
  42. Wie heißt das Bouldervideo von Jerry Moffat und Ben Moon?
  43. Wie lauter der letzte Satz im Video?
  44. Welchen 8A-Boulder begeht Ben Moon im Video?
  45. In welchem Sektor in Fontainebleau liegt er?
  46. Wie heißen die röhrenförmigen mobilen Sicherungsgeräte zum Abdecken großer Rissbreiten?
  47. Wie lautet der umgangssprachliche Name für das Kultbuch „Im Extremen Fels“?

 

P.S.: Die Antworten posten wir demnächst

Schon wieder: Neue Routen und Haken in Arenshausen

Die Felsasseln waren wieder fleißig; Es gibt wieder zwei neue Touren im Steinbruch Arenshausen: Die „Techno-Schnucke“, 7+ (Der Kiefer wippt im Takt) und „Sandstein Hedonismus“, 8-.

Die „Krumme Wurst“ kann man nun auch wieder klettern, nachdem der Rosenbusch mitten in der Tour etwas zurück geschnitten wurde. Und „Hack Sabbath“ hat einen zusätzlichen Haken bekommen, damit man sich nicht mehr zu Tode fürchten muss (oder einen Grounder macht).

Der aktualisierte Topo liegt weiterhin hier. Viel Spaß!